Referenzen

Um es kurz vorweg zu sagen: Eigentlich stehe ich nicht auf die „Lobhudelei“, aber Rezensionen sind nun mal ein mittlerweile unverzichtbarer Bestandteil moderner Meinungsfindung :-)

Unabhängig von dem, was auf dieser Seite steht, gilt: 1x ausprobieren schafft mehr Klarheit als 1.000 Worte – genau dafür gibt es die Probestunde.

Hier also kommen nun einige meiner Schüler und Klienten zu Wort um Dir einen Eindruck zu vermitteln, was Dich bei der Zusammenarbeit mit mir erwartet.

 

 

“ Dank deinem Unterricht, habe ich meine Kopfstimme entdeckt und bin mir sicher,dass ich diese in Form bringen werde. Singen ist wirklich leicht (naja vielleicht nicht die ersten paar Stunden aber so nach und nach :))

Durch deine Erklärungen zur Stimmfunktion und Übungen, habe ich gelernt, meine Stimme bewusst wahrzunehmen und zu kontrollieren. Kein Vergleich zum Anfang! Außerdem hat sich auch mein musikalisches Gehör verbessert, ein netter Nebeneffekt.“

 

Giovanni T., Hamburg

 


 

“ Gute, effektive, leicht umsetzbare Übungen, die schnell bei mir etwas bewirkt haben und mir geholfen haben in kurzer Zeit meinen Schwachpunkt anzugehen (was mir vorher 2 Jahre lang einfach nicht gelingen wollte).Du hast sofort erkannt, ‚was mir fehlt‘ und vermittelst sehr kompetent und engagiert die technischen Übungen. Super sind auch die Übungs-CDs.

Sehr nette lockere Atmosphäre. Ganz viel Spaß macht es, einen Song auf verschiedene Weise zu interpretieren, das ist spannend und neu für mich.“

 

Kathrin A., Hamburg

 


 

“ Der Gesangsunterricht hat mir persönlich sehr viel geholfen meine Fähigkeit im Singen und auch im Rappen zu entdecken.

 Bevor ich beschlossen habe Gesangsunterricht bei dir zu nehmen war es mir eher unangenehm zu singen und ich hab auch nur so Kommentare bekommen wie: „Au weija…“; „Du triffst die Töne nicht“; „Pass auf wenn du hoch singen willst, dass kannst du nicht“ und „Vergiss es mit dem Rhythmus, du bist unmusikalisch“

 Ich denke das wir alles was mir schlecht nachgesagt wurde ins Visier genommen haben und wirklich produktive Lösungen gefunden haben. Welcher Gesangslehrer verzichtet schon auf rhythmische Klatschübungen und macht stattdessen mit dem Schüler zusammen einen Beat am PC??!

 Was mir auch sehr positiv aufgefallen ist, am Anfang der Stunde hast du erst Mal geduldig die Lage abgecheckt, wie ist die Stimme und auch die Stimmung. Das ist mehr als „nur“ Gesang lehren, das ist persönliches coaching. Das hilft sehr in jeder Stunde näher an sein Ziel zu kommen. Besonders gut gefallen hat mir an deiner Lehrmethode deine Geduld und das alles komplett ohne Druck vorwärts gegangen ist und zwar soweit, dass ich auf der Bühne gesungen habe!“

 

Constance P., Hamburg

 


 

“ Gefallen hat mir die lockere Atmosphäre und Deine Fähigkeit zu motivieren…egal wie scheiße ich auch manchmal gesungen habe :-)..ich hoffe Deine Ohren sehen es mir nach.

Insbesondere, das muss erwähnt sein, hat mir gefallen, dass Du Dir auch außerhalb unserer Unterrichtseinheit Gedanken darüber gemacht hast, wie ich meine Songs weiterentwickeln kann…Deine Anregungen waren immer sehr treffsicher!

Zunächst einmal sind Deine Übungen echt spitze! sie helfen einem die Stimme tatsächlich besser zu kontrollieren. Darüberhinaus hat mir der Unterricht die Grenzen meiner Stimme aufgezeigt. Vor allem wurde mir bewusst, dass es häufig besser ist, beim Singen einen Gang zurückzuschalten :-), und dass dadurch nichts an Intensität und Volumen verloren geht.

Dadurch dass ich bei Dir Einzelunterricht hatte, hast Du mir ja direkt Tipps geben können, wie ich etwas besser machen kann. Manchmal ist es allein schon wichtig, dass man jemanden hat, der einem nur bewusst macht, was man beim Singen falsch macht. Ob man zu laut oder zu leise singt, oder dass die Stimme zu stark in ihrer Lautstärke schwankt, ob man die Stimme zu stark presst etc. . dadurch dass man auch Aufnahmen machen konnte, stellte man auch gleich selbst fest, wo die Schwächen lagen. und Du hattest immer die passende Idee oder Technik parat wie man es verbessern konnte…Vor allem zeigten die Aufnahmen sehr gut, welche Gefühle man mit der Stimme durch die verschiedene Techniken transportieren kann.“

 

Behnan U., Hamburg

 


“ In einer sehr freundlichen und entspannten, auf den Schüler ausgerichteten Atmoshäre wird man hier im Zwiegespräch unterrichtet. Ian ist ein sehr kompetenter, aufgeschlossener und interessierter Mensch, der auf seine Schüler eingeht.  Nun ist es schwer und sehr umfangreich hier eine Beschreibung abzugeben, doch einfach gesagt fühlt sich das Singen sehr angenehm im Hals an. Es ist sehr interessant, was und wie man etwas beim Singen verändern kann, wenn man nur weiß: wie… Obligatorisch wird am Anfang einer Stunde mit einer Einsingephase auf die weiteren Übungen vorbereitet, diese variiert, je nachdem welches stimmliche Ziel gerade verfolgt wird. Ian merkt sehr schnell, ob man stimmlich „gut drauf“ oder schlimmstenfalls angeschlagen ist. Nichts wird hier erzwungen. Gehts der Stimme nicht so gut, wird ein Gang heruntergeschaltet und trotzdem gut gearbeitet. Denn: schnell ist klar, hier werden nicht nur Tonleitern rauf und runter gesungen, sondern auch Songs erarbeitet. Ist man Anfangs noch unsicher wird man doch sehr zielstrebig „an die Hand genommen“ und aufs alleine Singen vorbereitet. Der Text wird gemeinsam erarbeitet, Melodie und Takt passagenweise durchgegangen. Man bekommt dabei viele Freiheiten, sich auszuprobieren… auch unkonventionelle, teils witzige Mundformationen werden vorkommen. Am Ende steht ein sehr persönliches kleines Gesangsstück, dass einen schon ein bißchen stolz macht… schönes Gefühl.

 

Ich kam mit eigenen Vorstellungen, was ich gern singen möchte und wie ich gern singen möchte und bin bald ermutigt worden, neue Songs und Techniken auszuprobieren. Nach fast einem halben Jahr habe ich es genossen, mit Ian – der wirklich einige Instrumente zu beherrschen scheint – als Begleitung zu singen. Man wird mutiger und  selbstbewußter, lauter und treffsicherer bei den Tönen. Bei schwierigen Gesangsstellen werden besonders unterstützende Übungen eingeschoben, um die Schwierigkeiten zu überwinden. Da auch die Ton-Technik bei Ian nicht zu kurz kommt, hat man bald auch die Möglichkeit – wenn man sich traut / nichts wird erzwungen – auch mal ein Song aufzunehmen. Hierzu steht – aus Sicht eines Laien wie ich es bin- durchaus Studioreife Technik zur Verfügung. Zwischenzeitlich habe ich schon ziemlich zu schätzen gelernt, mit einer Klavierbegleitung zu singen. Wow – das fühlt sich echt toll an, einen Song für sich zu interpretieren. Ian – weiter so!“

 Sven K, Berlin